Schwerin

Wagenpark

LOWA ET 50

Die ersten Neubaufahrzeuge nach dem Krieg

Im Dezember 1951 trafen vier neue Triebwagen aus Werdau in Schwerin ein. Dieser Wagentyp, bekannt als LOWA-Wagen (Typ ET 50), war der erste in der ehemaligen DDR nach dem Krieg entwickelte und gebaute Straßenbahntriebwagen.

Technische Daten

Hersteller:
Wagenbaulicher Teil:

VVB LOWA* - VEB Waggonbau, Werdau
Elektrischer Teil:
VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke "Hans Beimler", Hennigsdorf

Bauart: Zweirichtungswagen
Länge: 10.500 mm
Breite: 2.180 mm
Höhe: 2.990 mm
Anzahl Achsen: 2
Achsabstand: 3.000 mm
Leergewicht: 12.500 kg
Sitzplätze: 22
Stehplätze (8 Pers./m²): 60
Motorentyp: EM 60/600
Motorleistung: 2 x 60 kW
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

* Vereinigung Volkseigener Betriebe des Lokomotiv- und Waggonbaus der DDR